Das Abenteuer beginnt!

Vor einigen Tagen sind wir, aus Amsterdam kommend, auf dem internationalen Flughafen in Sao Paulo/Brasilien gelandet. Dies ist gleichzeitig der Startschuss in unser Abenteuer Kaffee-Welt-Reise gewesen. Die nächsten zwei Monate werden wir auf der Farm Fazenda Pinheirense von Petunia Coffee verbringen. Dort leben wir bei Timos Familie und erleben den Farmalltag so hautnah und so direkt wie nur möglich. Die Farm befindet sich in Minas Gerais, eine der größten Kaffeenabauregionen Brasiliens, Kaffee wird hier auf bis zu 1200m Höhe angebaut.

In dieser Zeit werde ich Timo in allen Bereichen, die ab dem Zeitpunkt der neuen Ernte anfallen, unterstützen. Während der Erntezeit erreichen Petunia Coffee fast jeden Tag neue Rohkaffee-Samples von den benachbarten Kaffeefarmen. Diese Samples werden anschließend klassifiziert, sortiert, geröstet und verkostet. Nicht alle Samples halten den Qualitätsansprüchen stand und kommen deshalb nicht für den Export in Frage.

Und so viel sei schon vorab verraten, der Farmalltag besteht leider nicht nur aus Kaffee trinken. Die Farm hat eine gesamte Fläche von ca. 250ha, ein Teil der Fläche ist an andere Bauern oder Kaffeefarmer verpachtet. Zu der Farm gehören das Haupthaus, ein Coffeelab inkl. Büro, ein Gästehaus, eine Aufbereitungsstation sowie eine Rösterei die für den heimischen Markt röstet.

Petunia Coffee

Rösterei

Coffeelab and Office

Coffeelab und Büro